Bretagne – Schweiz … unser Heimweg

Bis Mitte Oktober wollen wir unterwegs sein und können die Rückreise gemütlich nehmen. In der Stadt Vitré machen wir Halt und bewundern die mittelalterliche Altstadt und das Schloss. Die alten Häuser werden nach oben breiter und an manchen Häusern können sich die Bewohner der oberen Stockwerke über die Gasse hinweg die Hand reichen. Ich vermute,…

Die Gärten von Château Ballue

Nach fünf Tagen trennen wir uns von dem schönen CP und fahren nach Fougères. An dieser Strecke liegt auch das Château Ballue mit seinen wunderschönen Gärten. Zwei verschiedene Gärten sind durch eine Reihe Eibensäulen, zwischen denen Glycinien wachsen, voneinander getrennt. https://goo.gl/images/5zMz2n Ein Garten ist streng geordnet mit kunstvoll geschnittenen Eiben, Wir sehen uns zuerst den…

Die Bucht von Mont Saint Michel

In Saint-Benoit-des-Ondes finden wir einen schönen Campingplatz. Grün und sehr gepflegt. Dort richten wir uns ein und machen einen langen Strandspaziergang. Dicht and dicht liegen hier die Muscheln. Es ist Ebbe, das Land total flach und am Horizont können wir den Mont Saint Michel erkennen. Es sind Luftlinie 25 km. Am nächsten Tag radeln wir…

Dinan

Wir besichtigen Dinan, die zu den schönsten Städten der Bretagne zählt. Umgeben ist sie von fast 3 km Stadtmauer, die die Häuser vom 15. Jh. an umschliessen. Wir kommen aus dem Staunen nicht raus. Wir können gut den früheren Reichtum der Stadt erahnen. Soviel habe ich noch in keiner Stadt fotografiert! Ich lasse die Fotos…

Saint Malo

Saint Malo ist einer der meistbesuchte Orte in der Bretagne und für uns ein lohnendes Ziel. Als Aufenthaltsort wählen wir den SP von Quartier Rothéneuf. Ein Bus hält beim SP und der fährt uns in die Stadt der Korsaren. Gleich beim Aussteigen sehen wir wuchtige Mauern und Wehrtürme vor uns. Am Meer ist weit hinaus…

Weiter entlang der bretonischen Küste

Wir halten in Port-Blanc, weil wir eine winzige Kapelle auf einem Felsen entdecken. Vielleicht gibt es auf der Rückseite des Felsens eine Treppe, um hinauf zu gelangen? Ich habe keine Stufen entdeckt. Den nächsten Halt machen wir natürlich in le Gouffre. Das Haus, das zwischen zwei Felsblöcke gebaut ist, müssen wir unbedingt sehen und sicher…

Im Schneckentempo an der bretonischen Küste entlang

Seit über drei Wochen ist heute der erste Regentag. Bummeln und Zeit über unsere gemütliche Tour an der bretonischen Küste zu schreiben. Seitdem wir in Roscoff waren sind wir nur ca. 70 km weitergezogen. Nach Roscoff übernachten wir in Saint Pol de Léon in der Nähe vom Strand und sehen uns am nächsten Morgen im…

Roscoff

Wir befinden uns schon eine Weile im Département Finistère. Der Name führt auf die römische Herrschaft zurück und heisst ‚Ende der Erde‘. Der bretonische Name ist Penn ar Bed und bedeutet Anfang, Spitze oder auch Haupt der Welt. So unterschiedlich kann man ein Gebiet  benennen! Als wir in Roscoff ankommen ist gerade Ebbe. Weit hinaus…

Pont-Aven, Quimper, Locronan

Nach unserem Halt in Carnac sehen wir uns in Quimperlé die Kirche Saint-Croix an und machen uns dann auf die Suche eine französische SIM Card zu kaufen. Ich habe keine Ahnung wo man die kauft. Das Touristbüro hilft weiter. Im Supermarkt! Also Halt beim nächsten Leclerc. Der Verkäufer lässt mich Französisch stackeln. Ich erkläre lang…

Nantes

Eigentlich wollten wir auf dieser Reise keine Grosstadt besuchen, aber in Tanlay haben uns unsere netten WoMo Nachbarn so von Nantes vorgeschwärmt, dass wir neugierig geworden sind und nicht anders können als Nantes zu besuchen. Unsere neue App zeigt uns einen guten Campingplatz, wir holen die Velos raus und radeln los. Der Weg fügt am…