Naumburg

Zwischen Freundes- und Verwandtenbesuch – mit allergrösster Herzlichkeit von beiden aufgenommen und verwöhnt – sehen wir uns Naumburg an. Ein erster Rundgang nach unserer Ankunft Am nächsten Morgen eine Führung im Naumburger Dom als einzige Teilnehmer. Erste Führung nach dem Lockdown. Weltberühmt mit einer sehr reichen Ausstattung. Zwei Lettner trennen das 110 m lange Kirchenschiff….

Uhlstädt, Rudolstadt, Jena

In Uhlstädt haben wir einen wunderbaren Platz gefunden. Direkt an der Saale und für uns allein. Wir buchen gleich mal für drei Nächte. Von hier aus radeln wir nach Rudolstadt. Die Strecke gehört zu unserer Saaleroute. Sehenswert ist hier das Schillerhaus. Es ist das ehemalige Wohnhaus der Familie von Lengefeld. Bekannt ist das Haus auch…

Von Saalburg nach Burgk

Nach Oberkotzau machen wir in Saalburg Station auf einem Campingplatz. Das wäre unsere Aussicht, wenn nicht drei Reihen Dauercamper davor ständen. Aber ich beklage mich nicht; die Gegend ist schön, das Wetter sieht stabil aus. Endlich mal kein Regen. Wir holen die Velos raus und fahren Richtung Burgk. Nach einem kurzen Stück auf der Strasse…

Bürgerpark Theresienstein und Botanischer Garten in Hof

Ein weiterer Regentag. Wir fahren weiter und machen in Hof halt. Auf diesen Ort hat uns eine Freundin aufmerksam gemacht. „Ihr müsst euch unbedingt den Bürgerpark Theresienstein ansehen. Es soll der schönste Park in Deutschland sein!“ Auf ihre Empfehlungen können wir uns verlassen ! Er ist allein durch die Tatkraft der Hofer Bürger geschaffen worden….

Von der Saalequelle bis Hof

Wir sind heute etwas träge. Der Platz im Wald gefällt uns und wir würden gern noch bleiben, aber wir müssen Einkaufen (das Wochenende ist nah) und Ver- und Entsorgen. So fahren wir weiter, machen aber schon in Schwarzenbach Halt und sehen uns den Ort an. Es sind gerade mal 18 km und aus dem spärlichen…

Saalequelle

Eine Nacht in Neu-Ulm – ein sehr schöner neuer Stellplatz nahe der Donau – und eine Nacht in Amberg und schon sind wir an unserem Ausgangspunkt für unsere Saaletour. Auf einem Wanderparkplatz lassen wir uns nieder und sind glücklich und zufrieden. Nur unsere WoMo Nachbarn nicht. Sie möchten allein hier stehen… sie hätten den Platz…

Rückreise von der Havel

Nachdem wir unser Ziel, die Havelmündung erreicht hatten, fahren wir nach Sangerhausen und sehen uns dort das Rosarium an. Es ist die weltweit grösste Rosensammlung. Dieser Besuch ist ein wunderschönes Erlebnis. Wir können uns an den Rosen gar nicht satt sehen. Am nächsten Tag besuchen wir die ehrlichen Menschen, die vor einem Jahr unser Portemonnaie…

Havelmündung – Ziel der Reise erreicht

Havelberg empfängt uns mit Gewitterwolken. Und kaum sind wir auf dem Platz, geht es auch schon los!!! Heftiger Sturm, heftiger Regen und heftiges Gewitter. Wir lassen es vorüber ziehen und danach sieht das Wetter wieder stabil aus. Wir sehen uns Havelberg an. Am nächsten Tag starten wir eine Velotour auf dem Havelradweg zum Ziel unserer…

Ketzin, Brandenburg und Potsdam

Erst fahren wir durch Etzin und kommen dann nach Ketzin. Zwei Tage wollen wir bleiben, aber der Stellplatz ist so schön, dass wir uns fast nicht trennen können und sechs Tage bleiben. Die ersten zwei Tage geniessen wir nur, sitzen an der Havel und beobachten die Natur. Direkt vor uns ist im Baum, 40 cm…

Herr von Ribbeck auf Ribbeck …..

im Havelland. In der Schule mussten wir das Gedicht von Theodor Fontane lernen. Es ist rührend, wie der gütige Gutsherr Hans Georg Henning von Ribbeck (1689-1759) den Kindern im Herbst Birnen schenkt und in weiser Voraussicht sogar eine Birne mit ins Grab nimmt. Ob es wirklich so war oder ob es nur Fontanes Fantasie entsprungen…

Berlin

In Berlin finden wir einen sehr schönen Stellplatz in Köpenick. Gleich nach unserer Ankunft machen wir uns auf den Weg, um nach alter Gewohnheit zum Hackelschen Markt zu gehen und dort im 1840 eine Curry Wurst zu essen. Sie ist so gut wie immer. Wir haben unsere Gewohnheiten: Bummeln durch die Hackelschen Höfe, später ein…

Buddy Bär – Berlin

Der Buddy Bär (englisch buddy „Kumpel“, „Freund“) ist eine individuell bemalte lebensgroße Bärenskulptur aus witterungsbeständigem glasfaserverstärkten Kunststoff. Der Buddy Bär adaptiert eine Idee, die seit Ende der 1990er Jahre schon in anderen Großstädten erfolgreich war (siehe Tierparaden), ursprünglich initiiert durch die Zürcher Kuh-Kultur 1998. Nachzulesen (dann muss ich nicht so viel schreiben) 🙂  in Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Buddy_Bär Uns haben die vielen Bären, die man in Berlin…