Von der Saalequelle bis Hof

Wir sind heute etwas träge. Der Platz im Wald gefällt uns und wir würden gern noch bleiben, aber wir müssen Einkaufen (das Wochenende ist nah) und Ver- und Entsorgen. So fahren wir weiter, machen aber schon in Schwarzenbach Halt und sehen uns den Ort an. Es sind gerade mal 18 km und aus dem spärlichen Quellwasser ist schon ein Flüsschen geworden.

Schwarzenbach an der Saale
Ein wunderschön renoviertes Haus an der Saale in Schwarzenbach. Es trägt die Inschrift: Dies Haus ist mein und doch nicht mein. Beim Nächsten wird es auch so sein. Dem dritten wird es übergeben, doch der wird auch nicht überleben..Der vierte geht hinein, hinaus. Nun sag mein Freund, wem gehört das Haus?

Wir können uns kaum vorstellen, dass es hier immer wieder zu Hochwasser gekommen ist. Durch Hochwasser-Schutzmassnahmen versucht man das zu verhindern.

Wir fahren mit dem Velo nach Hof und sehen uns nach der Rückkehr den Fernwehpark in Oberkotzau an, der in der Nähe von unserem ausgezeichneten Stellplatz liegt. Hier ist eine Sammlung von Ortstafeln und Beschilderungen aus aller Welt zu sehen. Sie sollen als völkerverbindendes Friedensprojekt verstanden werden.

Ich lasse die Fotos sprechen:

Der Fernwehpark wird bislang von über 400 Prominenten unterstützt, indem sie eigene Starschilder für Frieden und die Gleichbehandlung aller Menschen signieren.
Am nächsten Tag Sonne, Gewitter, Wolkenbruch und Hagel Zum Glück machen wir einen ruhigen Tag ohne Velotour
🚲🚲

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s