Warschau

Was für ein Verkehr !!! Der reinste Wahnsinn !!!! Für eine Strecke, für die der Navi 11 min zeigt, brauchen wir 1 1/2 Stunden. Aber dann schaffen wir es und finden den CP. Die nächste Schwierigkeit ist es, mit den Öffis ins Zentrum der Altstadt zu kommen. Aber auch das gelingt uns. Nur die Sonne könnten wir nicht hervorzaubern.

Die Annakirche
Das Schloss
Der Schlossplatz

Bis jetzt habe ich die Bedeutung von diesem Mann im Fenster nicht herausgefunden. Er hat mir gefallen.

Diese Sauerkrautsuppe im Brot, die wir mittags gegessen haben, war sehr lecker, aber soviel Brot kann man nicht essen ! Hoffentlich werden diese Brotreste an Tiere verfüttert und nicht weggeworfen.

Der Altstädtische Markt

Häuser am Marktplatz

Und die wunderschönen Portale der Altstadthäuser.

Die Altstadt von Warschau wurde im zweiten Weltkrieg zu 90 % zerstört und es wurde schon bald nach Ende des Krieges damit begonnen, sie detailgetreu wieder aufzubauen Sie ist wunderschön und wir kommen aus dem Staunen nicht raus.

Die kreisrunden Backsteintürme, die Barbakane, gehören zu einem rekonstruiertem Befestigungssystem.
Die St.-Anna Kirche

Lange aufgehalten haben wir uns im Antiquariat Lapidarius

Was es da alles zu bestaunen gab!!! Zwei Schnapsgläschen wollten unbedingt mit zu uns nach Hause reisen.

Überall in Polen gibt es unglaublich viele Läden, die Bernsteinschmuck verkaufen. Die meisten Schmuckstücke sind Massenware! Eine ausgefallene Idee finde ich, ein Kleid mit Bernsteinen zu bestücken.

Ein schönes Chopinkonzert und ein feines Nachtessen runden den Tag ab.

Wir finden die Busstation nicht und lassen uns mit dem Taxi zum CP fahren.

______

Hier ist unsere Polen/Baltikumreise zu Ende. Wir fahren über Güstrow, Danzig, Moritzburg, Schöneck/Vogtland, Franzensbad in Tschechien, Amberg und Bad Dürrheim,  nach Hause.

Es war eine schöne Tour, wir haben viel gesehen und erlebt, haben viele nette Menschen kennengelernt und freuen uns schon auf unsere nächste Reise.

Allen, die mir so nette Kommentare geschrieben haben, sage ich ganz herzlichen Dank.

12 Kommentare Gib deinen ab

  1. Gute Heimreise und Danke für Deine schönen Berichte! Wir freuen uns auf das Baltikum…

    Gefällt 1 Person

    1. Silverli sagt:

      Es lohnt sich das Baltikum gründlicher zu bereisen als wir es getan haben.

      Gefällt mir

      1. Wir haben ungefähr zwei Monate gedacht. Sind gespannt.

        Gefällt 1 Person

      2. Silverli sagt:

        Das finde ich eine gute Zeit. Polen und Baltikum zusammen in einer Reise, da hätten wir besser die doppelte Zeit nehmen müssen. Vier Monate.

        Gefällt mir

  2. Gisela Bischoff sagt:

    Die Bilder sind wieder so schön und geben Eindrücke wieder, die ich so in Warschau nicht vermutet habe!
    Schade, daß die Reise, und damit die Berichte zu Ende sind, es war wie immer wieder überraschend, welche Vielfalt in Europa herrscht!
    Ganz herzlichen Dank für die Mitreise und kommt gut heim!
    Und nicht vergessen, was sagt unser lieber Chris immer……?

    Gefällt 1 Person

    1. Silverli sagt:

      Ja, liebe Gisela, man wird immer wieder überrascht unterwegs!!! Wir sind jetzt in Amberg; was für ein hübsches Städtchen! Bin begeistert. ❗️

      Gefällt mir

  3. Marianne sagt:

    Sehr schöne Berichte. Vielen Dank dafür. Du hast Recht, das Baltikum und Polen sind so interessant…wir waren 3 Monate unterwegs und Die Zeit verlief wie im Flug.
    Weiterhin gute Fahrt und kommt gut nach Hause.

    Gefällt 1 Person

    1. Silverli sagt:

      Danke, liebe Marianne 😊

      Gefällt mir

  4. ivagabondi sagt:

    Gute Heimreise! Und ich freue mich schon auf euer nächstes Abenteuer. LG

    Gefällt 1 Person

    1. Silverli sagt:

      Ich mich auch auf eure tollen Reisen, liebe Ivagabondi 😊

      Gefällt mir

  5. Chris sagt:

    Danke, für die schönen Bilder und Berichte.😘😘 Die Oststaaten sind allemal eine Reise wert. Die Zeiteinteilung bei Rundreisen ist so eine Sache?!
    Zu schnell oder zu langsam muss jeder für sich rausfinden.

    Gefällt 1 Person

    1. Silverli sagt:

      Lieber Chris, das fängt ja schon bei Stadtbesichtigungen an. Einen Zag, zwei Tage???? Es ist immer zu wenig. Deshalb hat mir ja auch das Buch von Maike Winnemuth „Das grosse Los“ so gut gefallen. Einen Monat in einer Stadt leben…..mein Traum!!!!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s