Die Parks und Gärten von Badajoz

Wir verlassen Mérida und fahren nach Badajoz. Doch schon 10 km nach Mérida machen wir Halt, um von Trujillanos aus eine Velotour durch den Naturpark Cornalvos zu machen. In dem Naturpark liegt ein Stausee. Er wurde von den Römern im 2. Jh. N. Chr. erbaut, um die Stadt Mérida mit Wasser zu versorgen und ist heute noch in Betrieb. Viele seltene Tiere, wie z.B. den Schwarzstorch soll man hier sehen können. Die Natur und all die Pflanzen, die wir rechts und links des Weges sehen, sind wunderbar. Den Stausee können wir wegen der heftigen Regenfälle der vorherigen Nacht nicht umrunden. Die Pfützen sind zu tief. Den Schwarzstorch bekommen wir leider auch nicht zu sehen. Dafür sehen wir unter den Steineichen schwarze Schweine.

Wenn doch alle Schweine so leben könnten!!!

Sie sind sehr scheu.

Die Landschaft ist sanft gewellt mit vielen freistehenden Stein-und Korkeichen.

Milchsterne (Ornithogallum montanum)

Dreiknollen-Knabenkraut (Orchis morio)

Wespen-Ragwurz (Ophrys tenthrenifera)

Schmetterlings-Knabenkraut (Orchis papilionácea)

In Badajoz finden wir einen sehr schönen und gut gelegenen Stellplatz und besichtigen am nächsten Morgen bei schönstem Wetter die Parks und Gärten von Badajos, die rund um die Altstadt liegen. Wir beginnen mit dem Parque de la Alcazaba und geniessen von hier den Blick über Fluss und Stadt.

Unser Weg führt uns weiter in den Garten der Galera.

Die Sonne scheint durch frühlingshaftes Grün.

Der Parque de la Legión:

Nun weiss ich endlich wie dieser stachelige Baum heisst: Florettseidenbaum (Ceiba speciosa bombacoideae)

Wir gehen durch den Parque Infantil und zum Schluss in den Parque Castellar. Hier suchen wir lange nach einem Palmfarn Cycas revoluta, den es schon vor 300 Mio. Jahren auf der Erde gegeben hat.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Gisela sagt:

    Florettseidenbaum…auch wir haben immer wieder diesen Baum gesehen und wußten seinen Namen nicht! Gut, daß wir Dich haben! So lernen wir auch Badajoz mit seinen Gärten kennen und werden uns in der nächsten Winterreise auf Deine Fersen heften!!!
    Danke für diesen besonderen Tip!!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s