Von Mildenberg bis Oranienburg

Unsere nächste Station ist im Alten Hafen bei der Museumsziegelei in Mildenberg. Von hier machen wir Velotouren nach Zedenick, Gransee und Oranienburg.

alterhafen
Alter Hafen in Mildenberg

Auf dem Weg nach Gransee fällt mir in Altlüdersdorf eine Fachwerkkirche auf.

Altlüdersdorfer Fachwerkkirche

Sehr ungewöhnlich für diese Gegend, in der die meisten Kirchen aus Natur- und Backstein sind. Auf den Fotos sind die Kirchen von Gransee, Ribbeck und Zedenick, die man durch Anklicken vergrössern kann.

Ich „ergoogle“ die Fachwerkkirche in Altlüdersdorf und erfahre, dass die Kirche von Schweizer Kolonisten gebaut wurde. Sie wurde 1702 geweiht. Das Gebiet Brandenburg  war, wie viele Regionen in Deutschland, durch den 30-jährigen Krieg stark verwüstet und die Bevölkerungsverluste betrugen bis zu 90 %. Friedrich I. warb gezielt Schweizer zur Ansiedlung an. Es waren hauptsächlich verarmte Familien aus den Kantonen Zürich und Bern, die sich hierher und auch nach Ostpreussen auf den Weg machten. Die Kolonisten genossen eine bemerkenswerte rechtliche und kirchliche Sonderstellung. Für die Verwaltung der Schweizer Kolonisation wurde eine eigene preussische Behörde eingerichtet. Die Predigerstellen der reformierten Schweizer Kirchgemeinden wurden durch Berner oder Zürcher Pfarrer besetzt und endete erst nach sechs Jahrzehnten. Sie mussten auch keinen Kriegsdienst leisten und mussten für die Unterbringung und Verpflegung von Soldaten keine Gelder zahlen.

Die Stadtmauer von Gransee

Das Stadttor von Gransee

Nach Oranienburg fahren wir auf dem Radweg Berlin – Copenhagen. Unser Stück ist auch gleichzeitig der Havelradweg. Dies ist das erste Mal, dass wir direkt an der Havel entlang fahren können. Fast die ganze Strecke ist eine Fahrradstrasse! Wunderbar !!!

Radweg Berlin-Copenhagen an der Havel

Das Oranienburger Schloss

Das Oranienburger Schloss hat eine bewegte Vergangenheit: es war Kurfürstenschloss, wurde dann verkauft, war Baumwollweberei, Schwefelsäurefabrik, evangelisches Lehrerseminar, SS Kaserne, wurde von der Roten Armee, Kasernierte Volkspolizei und DDR Grenztruppen genutzt. Heute befindet sich darin die Stadtverwaltung und das Schlossmuseum.

Monblumen

 

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Bischis sagt:

    Is dat nich toll, was Deutschland alles zu bieten hat!

    Gefällt 1 Person

    1. silverli1 sagt:

      Bischis und Chris immer die Schnellsten 👏👏👏😘😘

      Liken

  2. Chris sagt:

    Schöner Bericht! Ja der Osten hat einiges zu bieten👍😎 Weiterhin ein gute und erlebnisreiche Reise😘😘

    Gefällt 1 Person

    1. silverli1 sagt:

      Bischis und Chris immer die Schnellsten 👏👏👏😘😘

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s