Rom

19.4.2016

Bongiorno Roma !

Heute soll es nach Rom gehen! In der Tabacchi kaufen wir die Tickets. Wir nehmen Tagestickets. Hin- und Rückfahrt sowie alle Metrofahrten in Rom kosten 8 Euro pro Person. Da wir ganz andere Preise gewohnt sind, sind wir total überrascht.

Die Fahrt mit dem Bus dauert ca. 1 h. Dann umsteigen in die Untergrundbahn und wir sind am Termini. Die Busse für die Stadtrundfahrt, stehen auch an diesem Platz und wir entscheiden uns für die Green Line. Für alle Sehenswürdigkeiten, langt ein Tag sowieso nicht. Und eine Stadtrundfahrt bietet einen guten Überblick.

image
Die Diokletian Thermen. Hier konnten 6000 bis 8000 Menschen baden
image
Der dreibogige Konstantin Bogen

Wie man sieht waren wir nicht allein in Rom. Aber noch mehr Touristen waren am Fontana di Trevi.

image

image
Die Engelsburg und der Ponte D’Angelo

Auch den Petersdom haben wir uns angesehen.  Vor 28 Jahren waren wir schon einmal in Rom. Ganz unkompliziert konnten wir damals in den Dom gehen. Heute werden Rucksäcke und Handtaschen gescannt. Auch der Körper wird gescannt. Das hätte ich mir gern mal auf dem Monitor angesehen.  Überall steht Millitär mit Gewehren.

image.jpeg
Der Petersdom

Impressionen vom Petersdom:

Der Tag geht schnell rum. Wir finden die Metro, die Busstation, den richtigen Bus, steigen ein und los geht es Richtung Campingplatz. Die Busfahrerin brettert über die schlechten Strassen und es hört sich an als ob der Bus gleich auseinanderfällt. Menschen mit Bandscheibenproblemen dürften da nicht einsteigen. Keine Station wird ausgerufen. Es wird dunkel. Alles sieht gleich aus. Rechts der Strasse viele Lichter, das könnte der Campingplatz sein.!!  Aber auf auf der Webseite vom Platz steht der Ort Anzio. Andere Fahrgäste fragen die Busfahrerin auch nach Anzio. Da kann nun nichts schiefgehen, meinen wir!!!

Als wir in Anzio aussteigen, ist das ein ganz fremder Ort. Eine sehr gepflegte Stadt und nicht so ländlich wie bei uns. Die Busfahrerin spricht kein Englisch, wir kein Italienisch. Keine Hilfe. Wir gehen in ein Restaurant und bitten darum, uns ein Taxi zu rufen, das uns zu der Adresse auf der Webseite bringt. Es kommt nach 10 min und fährt uns an den richtigen Ort. 13 km waren wir zu weit gefahren. 25 Euro. Wir sind zufrieden, aber der Portier vom Campingplatz verwirft die Hände!!! Viel zu teuer !!! Der müsste mal unsere Taxipreise erleben !

Durch Google weiss ich jetzt, dass Anzio 43 Quadratkilometer gross ist und dass  der Lido dei Pini – wo wir hin mussten – zum Stadtgebiet von Anzio gehört. Hierbei bitte nicht an eine zusammenhängende Häuserfläche denken.

Und noch ein nettes Bild von Rom.

image
Diese sechs Männer ohne Kopf machen Werbung für ein Geschäft. Sie fuchteln wild mit den Armen und erregen „kopflos“ grosse Aufmerksamkeit.

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Die aufs neue Womo warten! sagt:

    Ja wenn man reist kann man was erleben! Rom ist für uns eine der schönsten Städte. Leider meinen das auch andere Touristen. Wie geht es jetzt weiter oder ist erstmal Ruhe angesagt?!

    Gefällt 1 Person

  2. silverli1 sagt:

    Wir nehmen es gemütlich 😂 Bin aber seit gestern erkältet und etwas Ruhe tut gut.

    Gefällt 1 Person

  3. Gisela Bischoff sagt:

    Schöne Orte finden andere auch schön! Der Trevibrunnen schaut jetzt nach der Renovierung ja wie neu aus! Die Werbung mit den 6 Männern…
    Super!
    Gute Besserung und gönn dir Ruhe!

    Gefällt 1 Person

  4. silverli1 sagt:

    Danke, liebe Gisela

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s