Palermo

25.03.2016

Wir quälen uns von der Fähre durch den wahnsinnigen Verkehr. Die Sizilianer fahren ohne jede Regel. Es wird rechts überholt, parkende Autos versperren die Fahrspur, aus drei Spuren werden vier, Motorradfahrer schlängeln sich auf lebensgefährliche Weise von Fahrspur zu Fahrspur, beim Fahren wird telefoniert und wenn gar nichts mehr geht, wird unaufhörlich gehupt. Der ausgesuchte Stellplatz „Frisbee Parking“ liegt zentral und ruhig unter dem Wahrzeichen von Palermo, dem Monte Pellegrino. 

image

Wir fahren mit dem Bus in die Altstadt und kommen zur Piazza Vigliena, die auch Quattro Canti genannt wird.

IMG_4238

Die vier Eckgebäude sind mit Statuen geschmückt, die die vier Jahreszeiten, die spanischen Könige von Palermo und die Schutzheiligen der alten Stadtviertel darstellen.

IMG_4243

palermo
Der Marmorbrunnen des Florenzer Meisters Camiliani

An der Piazza Pretoria befinden sich fünf Kirchen. Wir besichtigen die Chiesa San Cataldo mit den drei orientalisch anmutenden Kuppeln.

IMG_4245

IMG_4256

chiesa_san_cataldo

Am Piazza Bellini essen wir eine Pizza und bummeln weiter durch die Altstadt von Palermo. Obwohl heute Karfreitag ist, haben alle Geschäfte geöffnet. Karfreitag ist in Italien kein Feiertag. Vor den Kirchen herrscht reges Treiben, aber dass heute hier Prozessionen stattfinden, auf die Idee bin ich als Protestantin nicht gekommen. Vor einer der vielen Kirchen im Mandamento Tribunali bleiben wir stehen. Immer mehr Menschen machen das auch. Alle warten auf den Beginn der Prozession.

DSC_0810

Gesänge und Blasorchester begleiten die Prozession mit sehr klagenden Melodien. Auf eine ganz eigene Art wird der Schrein mit dem Leichnam Christi und die Statuen getragen. Viele junge Männer sind nötig, um den schweren Schrein zu tragen, einer geht vorwärts und der andere rückwärts.

prozession_palermo5

inriprozession_palermoprozession_palermo2prozession_palermo3prozession_palermo4

Und nun kommen wir zu den vergessenen Dingen. Die Filme von der Prozession habe ich nicht mit dem Handy gemacht, sondern mit meiner Kamera … und die Karte der Kamera liegt daheim. Habe also ohne Karte fotografiert.

Ich wusste doch, dass irgendetwas vergessen wird.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s